002.jpg

News

17.03.2016

MIXED UP WETTBEWERB 2016 SUCHT GELUNGENE KOOPERATIONEN ZWISCHEN KULTUR UND SCHULE

MIXED UP, der bundesweite Wettbewerb für Kooperationen zwischen Kultur und Schule, geht am 15. März 2016 in die zwölfte Runde. Gesucht werden Bildungspartnerschaften, die Kindern und Jugendlichen künstlerische Erfahrungsräume öffnen und nachhaltige Bildungsprozesse ermöglichen.

Remscheid, 11. März 2016. Welche Perspektiven haben Kinder und Jugendliche auf ihre Lebenswelt? Wie können sie in kultureller Bildungspraxis ihre Interessen ausdrücken und ihr Umfeld gestalten? Welche kulturpädagogischen Konzepte und Kooperationen sind geeignet, Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung zu unterstützen und Selbstwirksamkeit erfahren zu lassen? Und unter welchen Bedingungen gelingt die Zusammenarbeit zwischen schulischen und außerschulischen Partnern? Antworten auf diese Fragen sucht seit über zehn Jahren der MIXED UP Wettbewerb. Er prämiert herausragende Partnerschaften zwischen Schulen und Einrichtungen der kulturellen Kinder- und Jugendbildung. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Akteure zu unterstützen, Zugänge zur Kulturellen Bildung zu erweitern und kulturelle Teilhabe, Chancengerechtigkeit und gesellschaftliche Beteiligung zu fördern.

Seit 2005 loben das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) den MIXED UP Wettbewerb gemeinsam aus. Kooperationspartner auf Länderebene ist in diesem Jahr das Hessische Kultusministerium. Dieses stiftet den MIXED UP Länderpreis zum Thema Vielfalt und Inklusion. Neu ist außerdem eine Kooperation mit dem Bundeselternrat, der das Preisgeld für den MIXED UP Preis Elternbeteiligung zur Verfügung stellt.

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen haben die Ausrichter in diesem Jahr den MIXED UP Preis Ankommen ausgeschrieben. Gesucht werden hier Kooperationen, die nach Deutschland geflüchteten Kindern und Jugendlichen Gelegenheiten eröffnen, sich mit künstlerischen Mitteln mit der eigenen Situation auseinanderzusetzen, sich auszudrücken und neue Wege der Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen zu erschließen.

Insgesamt werden acht Kooperationsteams aus Trägern der kulturellen Kinder- und Jugendbildung und Schulen gekürt und mit sieben Preisen in Höhe von 2.500 Euro und dem Preis Elternbeteiligung in Höhe von 1.500 Euro ausgezeichnet.

Die MIXED UP Preiskategorien 2016:

  • Teilhabe – mit dem Schwerpunkt Zugangswege
  • Partizipation – Vergabe durch die MIXED UP Jugendjury
  • Ankommen – mit Blick auf die Zielgruppe geflüchteter Kinder und Jugendliche
  • Dauerbrenner – mit dem Profil Nachhaltigkeit
  • Start Up – für Neueinsteiger in die Kooperationspraxis
  • Ländlicher Raum  – für Kooperationen jenseits der Ballungsgebiete
  • Hessen – für eine Partnerschaft aus dem Bundesland Hessen, die mit Kunst und Kultur Lernen in Vielfalt ermöglicht
  • Elternbeteiligung – mit Fokus auf dem Engagement von Eltern

Erläuterungen und ausführliche Informationen finden sich in der Ausschreibung: [ PDF-Dokument | 2 Seiten | 269 KB ].

Zwischen 15. März und 15. Mai 2016 können Bewerbungen per Online-Formular unter www.mixed-up-wettbewerb.de eingereicht werden. Das Bewerbungsverfahren ist für alle Preise identisch.

Pressefoto: www.mixed-up-wettbewerb.de/pr/fotos.html

Logo MIXED UP Wettbewerb:www.mixed-up-wettbewerb.de/pr/logo.html

 

12.05.2016

Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. verantwortet als anerkannter Träger die Durchführung des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) Kultur und Bildung in Hessen. In enger Zusammenarbeit mit den Einsatzstellen begleitet das Team der Geschäftsstelle Freiwilligendienste jährlich rund 30 Bundesfreiwillige, die sich ein Jahr lang in einer Kultur- oder Bildungseinrichtung engagieren.
Zur administrativen Betreuung des BFD Kultur & Bildung suchen wir zum 01. August 2016
1 Studentische Aushilfe (Minijob) für 12 Stunden / Woche

Das Tätigkeitsprofil der Stelle umfasst u. a.

Mitarbeit in der BFD Administration:
- Führen der Freiwilligenakten
- Datenbankpflege
- Kontrolle und Versand der Anerkennungsunterlagen, Bescheinigungen usw.
- Vorlagenerstellung und –aktualisierung (z.B. zu Einsatzstellenbesuchen, Tätigkeitsvereinbarungen)

Akquise von Einsatzstellen & Freiwilligen (Flyerversand, Multiplikatorenansprache, Portaleinpflege usw.)
Recherche von individuellen Bildungsangeboten
Organisation von Bildungstagen (Tagungsorte, Material, etc.)
Allg. Informationen zum BFD, Versand von Infomaterial


Wir erwarten von Ihnen:
- Spaß & Interesse an Verwaltungsaufgaben
- Fähigkeiten zum strukturierten sowie selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten
- kommunikative Fähigkeiten für Beratungs- und Koordinationsaufgaben
- Grundkenntnisse in Theorie und Praxis Kultureller Bildung
- Interesse an kultur- und bildungspolitischen Entwicklungen und Debatten

Arbeitsort ist Frankfurt am Main.
Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis Ende Mai 2016 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Zur Ausschreibung als pdf

23.05.2016

Die Hessische Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH ist Fort- und Weiterbildungszentrum für Musikausübende, Musikpädagogen und Kulturschaffende in Hessen. Sie stellt Räumlichkeiten für Probenphasen, Tagungen und Seminare zur Verfügung und führt eigene Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Meisterkurse, Weiterbildungen und Workshops durch. Über 25.000 Besucher kann die hessische Bildungseinrichtung im Jahr zählen. Weitere Informationen unter www.lmah.de. Zum fachlichen Ausbau unseres Teams ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle eines
Referenten (m/w) für Musik
in Vollzeit zu besetzen.

Bewerberinnen und Bewerber richten ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 13. Juni 2016 an:
Hessische Akademie für musisch-kulturelle Bildung gGmbH
Direktor Lothar R. Behounek M.A.
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz
oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zur vollständigen Ausschreibung mit Aufgaben und Anforderungen

Unser Newsletter enthält Wissenswertes von Aufgaben, Aktivitäten und Perspektiven der LKB, vom FSJ Kultur und vom BFD Kultur und Bildung 27plus in Hessen. Darüber hinaus erhalten Sie Neuigkeiten aus den Mitgliedsverbänden, Informationen zu Terminen, Fördermöglichkeiten und Wettbewerben sowie ausgewählte Stellenausschreibungen.

Anmeldung zum Newsletter


Newsletterarchiv

01/2015 (22.09.2015)

02/2016 (29.01.2016)


Abmeldung vom Newsletter

Folgende Bundesfreiwilligendienst Kultur & Bildung 27plus Einsatzstellen suchen derzeit BewerberInnen:

KuKi Kino Schlüchtern ab 01.04.2016 in Teilzeit (20Std./Woche): Veranstaltungs- und Projektorganisation (z.B. Schulkino-Wochen, Kino-Sonder-Veranstaltungen), Pressearbeit und Werbung. - gesamte AUSSCHREIBUNG

Waggonhalle Marburg Unterstützung bei der Ton-und Lichttechnik bei Veranstaltungen, Mitarbeit bei Pflege und Instandhaltung der technischen Geräte, Unterstützung bei Bühnenarbeiten, Künstlerbetreuung, u.a. (hier stehen 2 Stellen zur Verfügung)

Marburger Haus der Romantik (ab September 2016): Mitwirkung bei der Vorbereitung und Umsetzung von Veranstaltungen (Lesungen, Lehrerfortbildungen, etc.); Unterstützung beim Tagesgeschäft des Museums (z.B. bei der Besucherbegleitung), Mithilfe beim Ausstellungsaufbau und -abbau, Unterstüzung in der Verwaltung (Gestaltung der Einladungen und Flyer, Öffentlichkeitsarbeit, Besuchertelefon etc.) - gesamte AUSSCHREIBUNG

Kulturbüro der Stadt Schmallenberg: Unterstützung bei allgemeinen Büro- und Verwaltungsaufgaben, Mitwirkung bei allen Projekten des Kulturbüros, insbesondere der „TEXTILE Schmallenberg 2015“ und einem Schultheaterfestival, Unterstützung, Vor- und Nachbereitung von Projekttreffen und Veranstaltungen, Hilfe bei Auf- und Abbau von Ausstellungen, Assistenz bei Projekten im Museum. - gesamte AUSSCHREIBUNG

HasperHammer e.V.: Projekt- und Veranstaltungsarbeit im Rahmen des Spielplans und des Projektmanagements, Unterstützung des Kulturmanagements bei Projektkonzeptionierung, Organisation und Unterstützung der Kreativgruppen des Hasper Hammer, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Assistenz bei der Projektmittelakquise, Unterstützung der Haus- und Veranstaltungstechnik. - gesamte AUSSCHREIBUNG

Akademie Remscheid : allgemeine Verwaltung mit Schwerpunkt Öffentlichkeitsarbeit. Anforderungen: Stilistische und orthographische Textsicherheit, gute Recherchefähigkeit, möglichst Kenntnisse in Content-Management-Systemen ( Typo 3 ) oder die Bereitschaft, sich diese anzueignen, selbständiges Arbeiten. Die Möglichkeit an hauseigenen Kursen der kulturellen Bildung ist gegeben. - gesamte AUSSCHREIBUNG

Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich bitte an das Team der Geschäftsstelle Freiwilligendienste in Frankfurt am Main (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Kontakt

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.
GeschäftsstellE
Münchener Straße 41, 60329 Frankfurt am Main

INFOTelefon FSJ KUltur: 069 / 1753 72 - 350
INFOTELEFON BFD: 069 / 1753 72 - 352
Fax: 069 / 1753 72 - 359
Mail; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© LKB HESSEN