007.jpg

News & Newsletter

25.01.2017

‚Kultur mit Allen‘ ist die Zukunft der Kulturellen Bildung
Über 200 Teilnehmende auf Fachtag in Darmstadt

Der gemeinsam von der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen (LKB) und der KulturRegion FrankfurtRheinMain am 24. Januar 2017 in Darmstadt veranstaltete Fachtag „Kultur mit Allen?!“ zur „Kulturellen Bildung in der Migrationsgesellschaft“ lotete spartenübergreifend die Potenziale Kultureller Bildung aus. Über 200 Expertinnen und Experten aus allen Kultur- und Bildungsbereichen, aus der interkulturellen Arbeit und der Verwaltung der Region und in ganz Hessen, nutzten die Tagung als Plattform, um sich zu vernetzen. Das Veranstaltungsprogramm regte zum intensiven Austausch über die aktuellen Entwicklungen, insbesondere der gewachsenen gesellschaftlichen Diversität an, die die tägliche Arbeit in Bildungsprojekten bestimmen. 

„Die Veranstaltung zeigt, was Kulturelle Bildung leisten kann: Menschen verschiedener Herkunft und unterschiedlicher Hintergründe zusammenbringen und Begegnungsräume schaffen, in denen Lernen und Austausch auf Augenhöhe stattfindet“, resümieren Sabine von Bebenburg, Geschäftsführerin der KulturRegion und Dr. Gabriele König, 2. Vorsitzende der LKB.

In ihren Begrüßungsreden unterstrichen Jochen Partsch, Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt, und Dr. Thomas Wurzel von der Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen die Bedeutung einer gelebten Kultur mit Allen. Es gelte, jeden Einzelnen zu aktivieren und gemeinsam die Erfolgsgeschichte interkulturellen Austauschs zu erzählen. Zu Beginn sprach der Wissenschaftler Dr. Manuel Gogos über die Erkenntnis, dass Deutschland schon lange ein Einwanderungsland sei, dessen Erinnerungskultur von Migration geprägt ist. Gerade in den aktuellen Zeiten gesellschaftlichen Umbruchs sieht er die Notwendigkeit, neue gemeinsame Erzählungen zu entwickeln, in der die kulturelle Vielstimmigkeit unserer Gesellschaft zum Ausdruck kommt. Unser Blick entscheide darüber, wie wir die Situation erleben und einschätzen, ob als Überforderung oder Bereicherung.

FTKulturmitallen

Die Teilnehmenden nutzten den Fachtag zum Austausch über eigene Projekte, vom Cross-Over-Cooking über Bibliothekslotsen bis zu interkulturellen Stadtführungen. Dabei spielen Ansätze jenseits von Sprache, wie Bilder und Musik, eine große Rolle. Auch Fördermöglichkeiten standen im Fokus. Im Schlussplenum forderten die Expertinnen und Experten verbesserte politische Rahmenbedingungen ein und eine nachhaltige Förderpraxis von Projekten und Strukturen zur Unterstützung der Arbeit der Akteure. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen statt.

 

Pressekontakt:
KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH
Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main, www.krfrm.de

Julia Wittwer, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: + 49 (0) 69 -2577-1780, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Magdalena Zeller, Projektleiterin „Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes“
Tel: + 49 (0) 69 - 25771777, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Susanne Hilf, Geschäftsführung LKV Hessen e. V.
Tel: +49 (0) 69 – 175372355, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pressemitteilung als PDF.

 

FSJ Kultur im Bereich Requisite im Hessischen Landestheater Marburg

Beginn 01.03.2017, Dauer: 6 Monate

Lebendiges Theater, mit Neugier und Entdeckungslust Dinge in Bewegung bringen: das ist das Hessische Landestheater Marburg. An sechs Spielstätten sind in der kommenden Spielzeit neben einem umfangreichen Repertoire 14 neue Schauspielproduktionen und vier Premieren im „Jungen Theater“ zu erleben: Von Klassik bis Gegenwartsdramatik, von Komödie bis Liederabend, von Einzel- bis Koproduktion. Die renommierte Kinder- und Jugendtheaterwoche „KUSS – kuck! schau! spiel!“ ist seit 21 Jahren das zentrale Festival der hessischen Kinder- und Jugendtheater. Jedes Jahr im Juni wird die Stadt während des „Marburger Theatersommers“ mit einer großen Open-Air-Eigenproduktion auf dem historischen Marktplatz zur Bühne. – Unter der Rubrik „Extras“ bieten wir  zusätzlich verschiedene Formate und Specials an.
Die Requisitenabteilung betreut die Theaterstücke von Probenbeginn an bis zur letzten Vorstellung. Sie besorgt, baut, bastelt all die Dinge, die auf der Bühne als Requisiten zu sehen sind. Jedes Stück wird dabei individuell betreut.
Der/die Freiwillige recherchiert nach passenden Requisiten, die gekauft werden können, wird aber auch handwerklich eingesetzt. Aufgabengebiete sind hier: bauen, modellieren, malen, nähen, etc.  Vom Probenbeginn an begleitet sie/er die Stücke und unterstützt die Abteilung bei der Herstellung und Organisation der Requisiten.
Die Stelle liefert einen sehr guten Einblick in die Arbeit hinter der Bühne, je nach Interesse sind auch "Ausflüge" in andere Arbeitsbereiche möglich. Die/der Freiwillige hat Spielraum, sich auszuprobieren und handwerkliche Fähigkeiten zu erwerben und auszubauen.
Die Bühnen sind barrierefrei zugänglich, die Büros leider nicht. Wohnraum wird nicht zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen zur Einsatzstelle: www.theater-marburg.de
Bewerbung ab sofort unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nachfragen unter:  +496421990239

FSJ Kultur im Bereich Veranstaltungsorganisation und Technik im Frankfurt LAB

Beginn: 01.02.2017 Dauer: 6 Monate

Im Frankfurt LAB werden Projekte von international renommierten Ensembles, die sich dem modernen Musik-, Tanz- und Theaterschaffen gewidmet haben, produziert und dies in Zusammenarbeit mit anerkannten Institutionen der künstlerischen Ausbildung. Das Frankfurt LAB ist ein Labor, das räumliche, zeitliche und technische Möglichkeiten bereitstellt, um Kulturschaffende bei der Erprobung von ungewöhnlichen künstlerischen Formaten, mit dem Schwerpunkt auf darstellender Kunst und Musik, zu unterstützen.
Das LAB bietet für die/den FSJ'lerIn organisatorische und technische Aufgabenbereiche, die nach und nach eigenständig übernommen und gestaltet werden können, einen eigenen Arbeitsplatz im Organisationsbüro und die Begegnung mit internationalen Künstlern, Künstlergruppen und Institutionen und ihren Arbeitsweisen. Ziel ist es die Möglichkeit zu bieten sich in den Bereichen auszuprobieren, um ganzheitlich die Prozesse und Arbeitsabläufe einer Kulturinstitution kennenzulernen, sodass die/der FSJ ́lerIn seine/ihre eigenen Interessen und Schwerpunkte herausbilden kann.
Wenn Du Interesse hast, einen Einblick in die Arbeitsweisen von fünf wichtigen Kulturinstitutionen von Frankfurt und in die Abläufe von Planung und Durchführung größerer Veranstaltungen zu bekommen, dann kann das Frankfurt LAB ein spannender Ort für Dich sein.

Mehr Informationen zur Einsatzstelle: www.frankfurt-lab.de
Bewerbung ab sofort unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nachfragen unter: +49 (0)69 - 73 941 693

18.10.2016

Die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. (LKB) vergibt eine
Praktikumsstelle (m/w) im FSJ Kultur in Hessen.
Die Stelle ist ab sofort bzw. auf Anfrage zu vergeben, der Umfang beträgt mindestens einen und maximal 3 Monate bei 20 bis 40 Wochenstunden. Arbeitsort ist Frankfurt a.M.

Die Aufgaben der Praktikumsstelle umfassen...

  • Vor- und Nachbereitung der Seminare
  • Ggfls. Begleitung der Seminar-Rahmenprogramme
  • Organisation und Mitwirkung an den freien Bildungstagen
  • Organisatorische und administrative Aufgaben nach Bedarf
  • Mitwirkung in den Bereichen Pressearbeit, Veranstaltungsorganisation und Verbandspflege
  • Eigenverantwortliche Realisierung von kleineren Projekten

Zur vollständigen Ausschreibung

Unser Newsletter enthält Wissenswertes von Aufgaben, Aktivitäten und Perspektiven der LKB, vom FSJ Kultur und vom BFD Kultur und Bildung 27plus in Hessen. Darüber hinaus erhalten Sie Neuigkeiten aus den Mitgliedsverbänden, Informationen zu Terminen, Fördermöglichkeiten und Wettbewerben sowie ausgewählte Stellenausschreibungen.

Anmeldung zum Newsletter


Newsletterarchiv

01/2015 (22.09.2015)

02/2016 (29.01.2016)

03/2016 (02.06.2016)

04/2016 (06.10.2016)

Die kleine Infopost Nr. 1 (09.11.2016)

05/2016 (14.12.2016)

06/2017 (09.02.2017)


Abmeldung vom Newsletter

Folgende Bundesfreiwilligendienst Kultur & Bildung 27plus Einsatzstellen suchen derzeit BewerberInnen:

FLUX: Unterstützung bei allgemeinen Büro- und Verwaltungsaufgaben, Mitarbeit bei der Öffentlichkeitsarbeit, Mitarbeit bei der Veranstaltungsorganisation und -durchführung, Unterstützung bei theaterpädagogischen Projekten – gesamte AUSSCHREIBUNG

Historisches Museum: Pressetexte verfassen, Mitarbeit bei der Organisation von Pressekonferenzen, Homepagegestaltung, Einfügen / Ändern von Inhalten der Homepage, Planung und Organisation der Auslage von Flyern und Werbeträgern, Medienresonanz erfassen – gesamte AUSSCHREIBUNG

Museumsverband Rheinland-Pfalz: Mitwirkung bei der Organisation u. Durchführung von Veranstaltungen wie Fortbildungen, Informationsveranstaltungen und Regionalkonferenzen an unterschiedlichen Einsatzorten, Pflege von Datenbanken und Verteilern (z. B. Microsoft Outlook und Access), Pflege einer Homepage mit CMS (Content-Management-System): Bearbeitung der Post- und E-Maileingänge zu Veranstaltungsinformationen und Veröffentlichung auf der Homepage, Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit (Newsletter, Flyer) und Begleitung des Umstellungsprozesses der Verbandskommunikation, Recherchen zu museologischen wie kulturpolitischen Fragestellungen, Unterstützung bei allgemeinen Büro- und Verwaltungsaufgaben wie Korrespondenz, Bearbeitung telefonischer Anfragen, Ablage – gesamte AUSSCHREIBUNG

KUKI Schlüchtern e.V.:  Stelle 1: Veranstaltungs- und Projektorganisation, Betreuung der KünstlerInnen (Catering, Übernachtung, Abholung), Unterstützung bei den Rahmenaktivitäten zum Kids-Kino-Festival, Vorbereitung der Schulkino-Wochen und anderer Kino-Sonderveranstaltungen, Versand Digitaler Festplatten Filmprojektion, Pressearbeit und Werbung, Vorbereitung von Presseartikeln (Recherchen, usw.), Bildmaterial für Filme / Live-Künstler zusammenstellen, Pressespiegel erstellen, Plakate- und Flyer-Verteilung – gesamte AUSSCHREIBUNG

Stelle 2: Bühnenauf- und -abbau, Film-Vorführungstechnik, Licht- und Tontechnik, Evtl. Show-Erstellung mit Trailern und Werbespots vor dem Hauptfilm, Zelt-Hausmeister-Tätigkeiten, Übernahme kleinere Reparaturen, Aushilfe beim Einlass und Getränkeausgabe – gesamte AUSSCHREIBUNG

LUCAS Filmfestival: Assistenz der Festivalleitung, Unterstützung bei allgemeinen Büro- und Verwaltungsaufgaben (digitale und analoge Datenbankpflege und Ablage), Recherche zur Festivalgeschichte anlässlich der 2017 40. Ausgabe von LUCAS, Mitwirken in der Vorsichtungskommission im Rahmen der Programmauswahl, Koordination von Dialoglistenübersetzungen und Einsprecher/innen, Angebot- und Preisvergleiche, Moderationsplanung und Koordination, Akquise, Koordination und Betreuung der Festival-Volonteers, Unterstützung und Begleitung von Sonderveranstaltungen (Museumsuferfest, Pressekonferenz, Eröffnung, Preisverleihung, Empfänge etc.) – gesamte AUSSCHREIBUNG

URSPRUNG Frankfurt: Bildungsarbeit mit Jugendlichen, Begleitung von Seminaren, Büro- und Verwaltungstätigkeiten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeiten, Veranstaltungs- und Projektorganisation – gesamte AUSCHREIBUNG

Konzertchor Darmstadt: Allgemeine Büroarbeiten, Arbeit mit FileMaker Pro, MS Office und ggf. Adobe InDesign, Korrespondenz und Kontaktpflege mit Team und Künstlern, Marketing und Werbemittelkoordination, Sponsoring, Öffentlichkeitsarbeit, Helfer-Akquise, ggf. Künstlerbetreuung an Veranstaltungs- und Probenorten, Notenmaterialbetreuung, Mitwirkung bei allen Projekten des Konzertchors. - gesamte AUSSCHREIBUNG

Waggonhalle Marburg Unterstützung bei der Ton-und Lichttechnik bei Veranstaltungen, Mitarbeit bei Pflege und Instandhaltung der technischen Geräte, Unterstützung bei Bühnenarbeiten, Künstlerbetreuung, u.a. (hier stehen 2 Stellen zur Verfügung)

Kulturbüro der Stadt Schmallenberg: Unterstützung bei allgemeinen Büro- und Verwaltungsaufgaben, Mitwirkung bei allen Projekten des Kulturbüros, Unterstützung, Vor- und Nachbereitung von Projekttreffen und Veranstaltungen, Hilfe bei Auf- und Abbau von Ausstellungen, Assistenz bei Projekten im Museum. - gesamte AUSSCHREIBUNG

Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich bitte an das Team der Geschäftsstelle Freiwilligendienste in Frankfurt am Main (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

 

Kontakt

Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.
GeschäftsstellE
Münchener Straße 41, 60329 Frankfurt am Main

INFOTelefon FSJ KUltur: 069 / 1753 72 - 350
INFOTELEFON BFD: 069 / 1753 72 - 352
Fax: 069 / 1753 72 - 359
Mail; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© LKB HESSEN